Ein Alltag während der Europameisterschaft 2022

Mein Name ist Isabella Kresche und ich bin Teil der österreichischen Frauen Nationalmannschaft und darf euch diesmal ein wenig durch unseren Alltag bei der Europameisterschaft 2022 mitnehmen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Bitmovin zu laden.

Inhalt laden

Unser erster gemeinsamer Programmpunkt ist fast immer das Frühstück. Davor kann man hier in unserer großartigen Unterkunft, dem Pennyhill, individuell schwimmen gehen oder mit Yoga-Instruktorin und Außenverteidigerin Verena Hanshaw mit einer Yoga Einheit in den Tag starten. Danach absolvieren wir eine Trainingseinheit am Platz. Davor wird entweder in der Kraftkammer oder direkt am Rasen, je nach individuellen Bedarf, aufgewärmt. Nach etwa 1,5 bis 2 Stunden geht es dann wieder zurück in die Unterkunft.

Aufgrund der sehr guten infrastrukturellen Gegebenheiten haben wir die Möglichkeit sowohl am selben Areal zu nächtigen, zu trainieren und zu regenerieren, wodurch alle Wege zu Fuß möglich sind. In der Unterkunft wird dann kurz geduscht und dann geht es für uns auch schon zum Mittagessen. Dank unserem Fritzi erfreut sich hier nicht nur der Magen, sondern auch das Herz. Die Auswahl am Buffet ist immer köstlich und vielfältig und reicht von Suppe bis zur Nachspeise.

Danach gibt es eine kurze Mittagspause, ehe es mit einer zweiten Trainingseinheit, Mentaltraining, physiotherapeutische Behandlungen, Medientermine und/oder Videoanalysen weitergeht. Die Arten der Analysen unterscheiden sich je nach Spielplan und variieren je nach Spielterminen zwischen Trainings-, Gegner:innen- und Spielanalysen. Diese Analysen helfen Spieler:innen dabei Verbesserungspotenziale aufzuzeigen und mögliche Lösungsansätzen zu visualisieren. Dies ist besonders förderlich dabei neue Wege zur Verbesserung zu finden und gegebenenfalls die Spieltaktik bestmöglich zu adaptieren und optimieren.

Am Abend gibt es dann unsere letzte Mahlzeit. Unsere freie Zeit verbringen wir beispielsweise mit Regeneration, bei Karten- und Brettspielen wie Dog und Wizzard oder einfach mit Erholung und gemeinsamen Fernsehabenden.

Unser Alltag dreht sich rund um den Spielplan, wodurch die Tage an Reisezeiten, Abschlusstrainings und anderer sich verändernde Umstände angepasst werden.

Ich hoffe Dir hat der Einblick in das Leben einer Profisportlerin während einer Europameisterschaft gefallen.

 

Artikel teilen!
Facebook
LinkedIn
Twitter
XING
E-Mail
Download